Ismakogie Christiane Röttger


Die ISMAKOGIE beinhaltet Übungen für den gesamten Bewegungsapparat


- die Füße als Basis

- Knie- und Hüftgelenke

- Becken einschließlich Beckenboden

- Rumpfmuskulatur und Wirbelsäule

- Schultergürtel und obere Extremitäten

- Nacken, Kopf und Gesichtsmuskulatur



Bei den Übungen handelt es sich meist um kleine und langsame Bewegungen.  Dadurch wird die Muskulatur schonend gestärkt, Gelenke entlastet sowie ihr gesamter Bewegungsumfang erfasst.  Die eigene Körperwahrnehmung nimmt deutlich zu. Die Atmung passt sich im Laufe der Zeit den Bewegungen an, der Körper erlangt die notwendige situationsgerechte Spannung und kommt in eine natürliche Schwingung. Durch dir notwendige Konzentration bei den Übungen wird wie nebenbei der Geist geschult ,und das Besinnen auf sich selbst führt zu einer positiveren Lebenseinstellung.
Da alle Übungen im physiologischen Bereich bleiben, dienen sie nicht nur der Prävention, sondern helfen auch unterstützendend bei schon vorhandenen Beschwerden.


Die meisten Übungen können unbemerkt von der Umgebung immer und überall angewandt werden, so dass zeitaufwändiges Üben weitestgehend entfällt!


Übungsraum (privat)